Die Thai Massage Ausbildung

Die Thai Massage hat ihren Ursprung in Indien und China und blickt auf eine 2500 Jahre alte Tradition zurück. Diese ganzheitliche Massage-Technik will gelernt sein und bedarf daher einer professionellen Ausbildung. Die Thai Massage setzt sich zusammen aus unterschiedlichen Elementen aus den Bereichen Yoga, Ayurveda, Akupressur sowie der Reflexzonenmassage. Wie die Thai Massage Ausbildung abläuft, welche Voraussetzungen Sie mitbringen sollten und mit welchen Kosten Sie rechnen sollten, erfahren Sie in diesem Artikel.

Ablauf und Inhalte

Die Dauer der Thai Massage Ausbildung variiert je nach angestrebtem Ziel und Anbieter. Erste Grundlagen der Thai Massage können in wenigen Stunden oder mehreren Tagen erlernt werden. Im Durchschnitt beträgt die Dauer der Thai Massage Ausbildung 3 Tage bis 6 Tage. Danach können Sie Ihr Wissen zu Hause oder als Wellness Therapeut nutzen. Um die Thai Massage medizinisch zu nutzen, sind mehrere Wochen Ausbildungszeit erforderlich.

Bei der Thai Massage Ausbildung werden zunächst theoretische Grundkenntnisse zur Geschichte der traditionellen Thai Massage und ihrer Philosophie sowie Grundlagen zur Anatomie des Menschen vermittelt. Es werden verschiedene Techniken der Berührung sowie Massage-Techniken zur Behandlung des ganzen Körpers thematisiert. Dazu zählen auch die inneren Organe, deren Massage die Reinigung des Körpers unterstützt. Eine besondere Rolle bei der Thai Massage stellt auch das Zusammenspiel der Atmung in Verbindung mit Meditation und Konzentration dar. Die Bedeutung und Wirkung von Bewegungen, der Einsatz von Daumen, Handballen und Ellenbogen sowie verschiedene Massage-Positionen, wie zum Beispiel auf dem Rücken, dem Bauch oder der Seite liegend, bilden ebenfalls einen wichtigen Bestandteil der Ausbildung. Im Mittelpunkt der Ausbildung stehen praktische Übungen. Dabei werden Sie im Wechsel mal von einer anderen Person massiert oder dürfen Ihre Fähigkeiten selbst erproben.

Inhaltlich geht es nicht nur um die verschiedenen Massage-Techniken, sondern auch um die Arbeitshaltung der angehenden Thai Masseur/Innen. Als Thai Masseur/In müssen Sie eine innerliche Ruhe und Ausgeglichenheit ausstrahlen und in der Lage sein, den Energiefluss der Patienten und ihre Emotionen aufzunehmen.

Voraussetzungen

Um an einer Ausbildung zur Thai Massage teilzunehmen, müssen Sie nicht viele Voraussetzungen erfüllen. Vorkenntnisse werden nicht benötigt. Grundsätzlich ist jeder, der sich für die Arbeit mit Energien und dem Körper begeistert, eingeladen, die Ausbildung zu absolvieren. Die Teilnehmer/Innen sollten körperlich fit sowie mental und geistig gesund sein und sich für den Erhalt und die Förderung der Gesundheit interessieren. Zudem sollten Sie keine Berührungsängste haben, da Sie bei den praktischen Übungen in intensiven und engen Kontakt mit den anderen Teilnehmer/Innen kommen. Grundsätzlich ist es wichtig, dass Ihnen der Umgang mit Menschen Freude bereitet.
Die Ausbildung eignet sich besonders gut als Ergänzung für Yoga-Lehrer/Innen, da Sie ein tieferes Verständnis für die Prozesse des menschlichen Körpers entwickeln.

Kosten

Die Kosten variieren je nach Kursdauer. Bei einer Kursdauer von 2 bis 6 Tagen liegen die Kosten im Durchschnitt bei 500 EUR bis
6 Tage 1.000 EUR. Am Ende der Ausbildung erhalten Sie ein Zertifikat, für das eventuell noch einmal Gebühren anfallen können.